Fräsmaschine und Horizontalschleifmaschine

ROS Gruppe

Neue Fertigungsmaschinen für den ROS-Werkzeugbau

Coburg, Mai 2013

Bereits Ende 2012 wurde eine neue Schleifmaschine für den Bereich Endmontage im ROS Werkzeugbau beschafft. „Die Investition war dringend notwendig, da die alte Maschine für die gewachsenen Genauigkeitsanforderungen bei unseren Spritzgusswerkzeugen nicht mehr geeignet war.", erklärt der Leiter Werkzeugbau.

Ende Mai kam nun noch eine neue Fräsmaschine hinzu. In diesem Fall zeichnet sich die neue Maschine nicht nur durch eine viel höhere Präzision sondern auch durch eine enorm gestiegene Verarbeitungsgeschwindigkeit aus. Die Fräsmaschine hat einen Bearbeitungsraum von 1060mm x 610mm x 610 mm und kommt im Wesentlichen in der Bearbeitung der Formaufbauten und Formfunktionsteilen zum Einsatz.

Im Vorfeld hat ROS drei Mitarbeiter an der neuen Maschine ausbilden lassen. Diese sollen Ihr Wissen über die neue Steuerung und die Funktionen der Maschine dann hausintern an die Kollegen weitergeben.

Zurück

Top