Duroplastverarbeitung

Duroplast

Mit hervorragenden mechanischen, chemischen und elektrischen Eigenschaften
überzeugt Duroplast nicht nur bei der erfolgreichen Substitution von Aluminium- oder Zinkdruckgußteilen. Ros verarbeitet seit 1926 diesen Werkstoff. 

Duroplastische Formmassen haben heute ihren festen Platz in allen Bereichen. Sie stellen immer dann die optimale Materialalternative dar, wenn es gilt, hochtemperaturbeständige, chemikalienresistente Formteile mit hoher Oberflächenhärte, hoher Steifigkeit und Dimensionsstabilität zu produzieren.

Weitere Vorteile sind die Unschmelzbarkeit, die geringe Kriechneigung sowie die Schwerentflammbarkeit verbunden mit hervorragenden elektrischen Isolationswerten.

Im Vergleich mit Metalldruckguss sind eine höhere Werkzeugstandzeit sowie der Entfall von zusätzlichen spanenden Bearbeitungen weitere Argumente für den Duroplast.

 

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

Spritzprägeverfahren in Mehrfach-Werkzeugen

Durch das Spritzprägeverfahren können Teile mit einer sehr homogenen Materialstruktur und einer gleichmäßigen Materialverdichtung erzeugt werden. Dadurch entstehen verzugsarme Bauteile mit sehr hoher Maßgenauigkeit. 

Ein unschätzbarer Vorteil dieses Verfahrens ist die Freiheit von Bindenähten. Dadurch erhöht sich die Bauteilfestigkeit im Vergleich zu herkömlichen Fertigungsverfahren deutlich.

Ros kann als weltweit einziges Unternehmen das Spritzprägeverfahren in Mehrfach-Werkzeugen darstellen und somit einen weiteren Kostenvorteil für seine Kunden generieren.

 

Top

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Mehr erfahren.