Einführungstage neuer Auszubildender

ROS Gruppe

Azubis 2013

Coburg, September 2013

Vier Auszubildende starteten im September bei ROS ins Berufsleben. Während der beiden Einführungstage, in diesem Jahr völlig neu konzipiert, drehte sich bereits alles um Teambildung und Training am Arbeitsplatz. Es ging um trickreiche Partnerinterviews, Geschicklichkeitsübungen, eine Firmen-Rallye, und natürlich um Bauteilmontagen.

Zusammen mit vier Ausbildern und einigen Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Lehrjahr begann der erste Tag mit einer Vorstellungsrunde in Form eines Partnerinterviews. Dabei wurden dem Partner vorgefertigte Fragen gestellt, die er unter der Vorgabe beantworten musste, sich genau eine falsche Antwort auszudenken. Diese musste dann, nach der Vorstellung der Partner, von den Zuhörern erraten werden. Später haben alle Auszubildenden in Zusammenarbeit den „alten" Auszubildenden des Lehrberufes Werkzeugmechaniker in der Lehrwerkstatt ein kleines Rallye Modellauto aus Aluminium gebaut, bevor es dann zur wohlverdienten Mittagspause in eine Pizzeria ging.

Danach folgte ein Besuch in unserem Werk in Ummerstadt. Dort wurden unsere Auszubildenden und ihre Ausbilder vom stellvertretenden Werkleiter empfangen. Im Besprechungszimmer bereiteten die Auszubildenden dann eine Teamübung vor, welche bereits von unseren Abteilungsleitern im Teamseminar „Führen wie der Wolf" ausprobiert wurde. Ziel war es, gemeinsam unterschiedlich geformte Bauklötze auf einen Turm zu stapeln. Das einzige Hilfsmittel hierbei war ein Kran in der Mitte des Kreises, den jede Person mit zwei Seilen hielt und führte. Schwierigkeit bei dieser Übung war, die Sichtweise aller Personen zu berücksichtigen, um so die Bauklötze genau zu positionieren und den Turm nicht zum Einsturz zu bringen. Nach erfolgreicher Beendigung der Teamübung wurden die Auszubildenden durch das Werk in Ummerstadt geführt. 

Am zweiten Einführungstag wurden die Auszubildenden während einer Betriebsbesichtigung in die Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften des Unternehmens eingewiesen. Anschließend bekamen die neuen Auszubildenden den Auftrag, im Rahmen einer Firmen-Rallye Fragen mit Hilfe der Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen zu beantworten. In manchen Abteilungen erhielten sie Bauteile, die am Ende der Rallye zu einer Führungshülse montiert wurden. Beendet wurde der Tag mit einer kurzen Feedback-Runde.

„Dieses neue Konzept der Einführungstage ist sowohl bei den neuen als auch den alten Auszubildenden sehr gut angekommen, sagte der Ausbilder Kunststofftechnik, der maßgeblich an der Konzeptionierung teilgenommen hatte. „Für die nächsten Jahre werden wir sicher nur noch kleinere Veränderungen vornehmen müssen."

Zurück

Top